Sprungziele
Inhalt
Datum: 03.09.2020

Klimaschutzmaßnahme auf der Müllumladestation Wolfsberg

Der Abfallwirtschaftsbetrieb Ilm-Kreis hat mit Hilfe der Förderung durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit die
investive Klimaschutzmaßnahme „Sanierung der Außen- und Straßenbeleuchtung“ realisiert. Dabei wurden
die „stromfressenden“ Lampen im Außenbereich der Müllumladestation durch energieeffiziente LED-Leuchtmittel ersetzt.

Die Stromverbrauchsreduktion beträgt rund 71,4 %, was einer jährlichen Einsparung von 23.600 KWh entspricht.
Der Bund förderte dieses Vorhaben anteilig in Höhe von 20 % der zuwendungsfähigen Kosten also mit rund 3.000,00 €.
Im Zeitraum von 20 Jahren wird in Folge eine Kohlendioxid-Reduktion von 279.000 kg erreicht.

Laufzeit des Vorhabens: 01.09.2019 bis 31.08.2020
Förderkennzeichen: 03K12183
Ausführende Firma: Elektro Schönefeld GmbH & Co. KG Ilmenau
Link zum Projektträger: www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Nationale Klimaschutziniative
Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab:
Von der Entwicklung langfristiger Strategien bin hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und
Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

zurück nach oben drucken