Sprungziele
Inhalt

Anlieferung von Abfällen

Auf der Deponie Rehestädt des Zweckverbandes Restabfallbehandlung Mittelthüringen (ZRM) können Abfälle von Privatpersonen, Gewerbebetrieben oder anderen Einrichtungen angeliefert werden. Der Ilm-Kreis hat auf der Verbandsdeponie eine Übergabestelle für Abfallkleinmengen eingerichtet. 

Nachfolgende Abfälle werden gebührenpflichtig angenommen:

  • Abfälle zur thermischen Verwertung
    (Kleinmengen bis 2,5 m³, Kantenlänge max. 1 x 1 m)
  • inerte (nicht brennbare) Abfälle
  • Asbestzement - bitte beachten Sie die
    Anlieferbedingungen
  • Altholz der Altholzkategorie IV (bis 500 kg von privaten Anlieferern)
  • Autoreifen (auch mit Felge)
  • Sperrmüll (ohne Sperrmüllantrag
    oder gewerblich)
  • Dachpappe (bis 500 kg und nur von privaten Anlieferern - beachten Sie bitte die Anlieferbedingungen)
  • Dämmmaterial aus gefährlichen Stoffen (Mineralfasern)
  • nichtmineralisches Dämmmaterial aus Styropor/Styrodur
    (bis 1,5 m³ - Anlieferung nur in Kunststoffsäcken)

Bei der Anlieferung von Abfällen werden je nach Abfallart und Gewicht Gebühren nach § 5 der
Gebührensatzung zur Abfallwirtschaftssatzung erhoben. Die aktuellen Gebührensätze finden Sie hier.

Nachfolgende Abfälle werden gebührenfrei angenommen:

  • Schrott
  • Elektroschrott
  • Grünabfälle bis 1 m³ (nur von privat)
  • Sperrmüll (bis 2,5 m³ mit Sperrmüllantrag)
  • stoffgleiche Nichtverpackungen aus
    Kunststoff (nur PP/PE)
zurück nach oben drucken